Bewältigungsstrategie bei Gaslighting: Gaslighting Backfire

Antworten
Benutzeravatar
D.S.
Beiträge: 35
Registriert: 5. Okt 2019, 17:06
Wohnort: Bamberg
Kontaktdaten:

Bewältigungsstrategie bei Gaslighting: Gaslighting Backfire

Beitrag von D.S. » 27. Jan 2020, 15:34



Narzisst_innen greifen Dich an, mit Falschbehauptungen,
die einfachste und schnellste Variante, die auch sehr wenig Energie verschlingt ist:
Das Gaslighting zu bejahen.

Die Bejahung erfolgt in einer schnellen "überhöhten" Art, sodass Dein Gegenüber die Polemik erkennen kann.
Es wird auch von Deinem Gegenüber erkannt, dass Du ihn nicht ernst nimmst,
ihn entmündigst, ein Urteil über den entsprechenden Sachverhalt abzugeben.
Er hat keine Chance mehr, eine Wiederholung seiner Aussage wäre nur lächerich,
weil Du ihn ja bereits in die Witzecke gezogen hast.
Er wird dann versuchen, weiterhin ernst genommen zu werden,
aber er hat die Schlacht verloren und Du beachtest ihn einfach nicht mehr,
fängst an, irgendetwas dringendes erledigen zu müssen,
und "bechäftigst Dich später damit".
Wei bei kleinen Kindern, wenn wir sagen:
Spiel schon mal, fang schon mal an, ich komme dann später, ich muss hier noch etwas fertig machen.
Damit ziehst Du ihn völlig aus seiner Rolle heraus.
Du musst Dir das mental stark vornehmen, dass Du dich nicht emotional reinziehen lässt,
auch wenn die Beleidigungen noch so persönlcih sind.
Denke immer daran: Es geht nicht um Dich - Du bist nur ein Energielieferant.
Deine Person selbst ist für den Narzissten gar nicht wichtig und existent.
Du bist eine Ressource, die er anzapfen will. Mehr nicht.
Und: Es geht nie um die Sachfrage, um die gestritten wird.


Du steckst in einer Krisensituation durch narzisstischen Missbrauch?
Bild
Bild

Antworten